Vereinsheimgelände wird neu verwaltet

1996 Eine engagierte Gruppe von Vereinsmitgliedern übernimmt die Verwaltung des Vereinsgeländes. Das Vereinsheim wird gründlich entrümpelt und dann wieder auf Vordermann gebracht. Die Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, das Vereinsheim wieder als Mittelpunkt für das Vereinsleben zu bringen.

1997 Die in Eigenregie geführte Bewirtschaftung des Vereinsheims bleibt erfolgreich. Es konnten viele Vereinsmitglieder wieder im Vereinsheim begrüßt werden, darunter auch viele Ehemalige.

Die Vereinszeitung wird unter dem Namen VereinsNews wieder neu aufgesetzt.

1998 Im Vereinsheim werden weitere Renovierungen vorangetrieben und es konnte auch über die Wintermonate der Betrieb gewährleistet werden.

Auf dem Vereinsgelände findet ein Osterfeuer statt und zum Bremen10-Ball trifft man sich wieder im Flughafen

1999  Das Projekt „Stadt am Fluss“ hat das Umfeld des Vereinsgeländes verändert. Die Schlenge auf der rechten Seite wurde zu einem Aussichtspunkt hergerichtet und gehört nicht mehr zum Vereinsgelände. Der Weg um unser Gelände wurde asphaltiert und das Wichtigste, der Weg ist dort geblieben wo er immer war. Ursprünglich sollte er direkt vor unserer Terrasse über unser Gelände führen.

2001 Der Verein beginnt mit der Präsenz im Internet.

2002 Das Südbad wird umgebaut.