Saisonabschluss der WK-Aufbaugruppe

Am Wochenende 18.06.-19.06.2017 fand im Achterdiekbad der Sprintercup des BSV statt.

Bei sonnigem Wetter und gut gelaunt traten die WK-A und Robben des SV Bremen 1910 zu dem Freibadwettkampf an.

Für den kindgerechten Wettkampf hatten sich Josephine Hartmann (2010), Lena Hesse (2010), Bennet Dunkel (2010) und Jonas Neumann (2011) angemeldet.

Josephine schwamm die 25m Freistil in 0:24,22 min, 25m Freistil Beine in 0:36,82 min. und 25m Brust in 0:27,02 min.. Auf allen Strecken war sie schneller, als ihre Trainer sie gemeldet hatten. Auf 25m Freistil schwamm sie auf den 1. Platz, über 25m Freistil Beine auf Platz 3 und auf 25m Brust auf den 2. Platz. Als einzige Bremen 10 Schwimmerin ging sie damit mit einem kompletten Medaillensatz nach Hause.

Lena schwamm die 25m Freistil in 0:31,23 min. und die 25m Brust in 0:34,20 min. Dies brachte ihr beide Male den 4. Platz ein. Auch sie war auf allen Strecken schneller, als ihre Trainer sie gemeldet hatten.

Bennet schwamm auf all seinen Strecken gut 10 Sekunden schneller er gemeldet worden war. Auf 25m Freistil schlug er nach 0:24,78 min. an und erreichte den 2. Platz. Auf 25m Brust schwamm er 0:26,33 min. und erreichte den 1. Platz.

Unser jüngster Schwimmer am Start war Jonas. Er schwamm die 25m Freistil in 0:33,42 min. und die 25m Brust in 0:33,10 min. dies bedeutete beide Male Platz 1 und natürlich war auch er damit schneller, als seine Trainer vermutet hatten.

Für alle vier war es ihr erster Start auf einen Wettkampf und sie haben ihn alle erfolgreich gemeistert. Hierzu herzlichen Glückwunsch. Eure Trainer Katrin Fels und Rolf Baartz können sehr zufrieden mit Euch sein.

Charlotte Amrhein (2004), Amaia Milena Bluhm (2009), Leon Dunkel (2008), Peniel Pavla Essel (2006), Timon Gärtner (2005), Claudia Hermann (2006), Merle Hesse (2007), Mara Lucius (2007), Tom-Niklas Meyer (2008), Isabell Prade (2008), Jarla Runge (2008), Kaja Steinbiß (2006) und Simeon Wesner (2008) traten zusammen mit ihrem Trainer Domenic Ahrens auf insgesamt 61 Einzelstarts an.

Hier zeigten alle eine tolle Leistung. Jeder konnte persönliche Erfolge für sich verbuchen. Sei es eine neue persönliche Bestzeit (PBZ) oder gar eine Medaille, die mit nach Hause genommen werden konnte. Domenic konnte mit den Ergebnissen all seinen Schwimmerinnen und Schwimmern sehr zufrieden sein.

Für zwei unserer Schwimmer war es der erste Wettkampf, an dem sie teilnahmen. Amaia Milena Bluhm und Leon Dunkel gingen erstmals an den Start.

Amaia Milena startete auf 50m Freistil und schwamm in 1:00,23 min. auf Platz 1. Ebenso erreichte sie über 100m Brust in 2:28,23 min. den 1. Platz. Eine tolle Leistung. Leider konnte sie krankheitsbedingt am zweiten Tag nicht starten. Wir wünschen ihr gute Besserung.

Leons erster Start war auch die 50m Freistil, hier kam er in 0:51,46 min. ans Ziel. Leider wurde er auf 100m Brust disqualifiziert. Dies hielt ihn aber nicht davon ab, am Sonntag auf 50m Brust zu starten und mit einer Zeit von 0:55,35 min. den 1. Platz zu belegen.

Für Isabell lief der Anfang nicht ganz so gut, wie sie es sich vielleicht erhofft hatte. Nach zwei Disqualifikationen auf 50m Freistil und 100m Brust konnte es nur besser werden und so klappte es an dem Tag in der Staffel über 4*50m Freistil. Toll war, dass sie am nächsten Tag nicht aufgab, sondern eine tolle Leistung zeigte. Über 100m Freistil schwamm sie mit einer Zeit von 1:59,78 min. auf den 3. Platz, 50m Brust bewältigte sie in genau 1:00,00 min. und erreichte den 2. Platz. 50m Rücken in 0:59,36 min. brachte ihr erneut den 2. Platz ein.

Auch Tom-Niklas zeigte eine sehr gute Leistung, Er schwamm 50m Freistil in 0:48,07 min, 100m Brust in 2:08,50 min, 100m Freistil in 1:51,47 min und 50m Rücken in 1:00,91 min. Auch er musste eine Disqualifikation auf 50m Brust verkraften. Aber auf 100m Brust erreichte er den 2. Platz/PBZ und auf 50m Freistil und 100m Freistil PBZ.

Unsere beste Schwimmerin an diesem Wochenende war Jarla. Jeder Start führte sie an diesem Wochenende auf den obersten Podestplatz. Den 1. Platz erreichte sie auf 100m Lagen in 1:55,90 min./PBZ, 50m Freistil in 0:41,82 min./PBZ, 50m Schmetterling in 1:00,73 min./PBZ, 100m Freistil in 1:45,39 min. und 50m Brust in 0:57,99 min./PBZ.

Charlotte schwamm auf 50m Freistil eine 0:42,22 min., 100m Brust eine 1:54,49 min., 100m Rücken eine 2:06,79 min., 100m Freistil eine 1:42,45 min., 50m Brust eine 0:50,97 min. und 50m Rücken eine 54,20 min. Dies brachte ihr auf 100m Burst und 100m Freistil den 3. Platz. Auf 50m Freistil, 50m Brust und 50m Rücken schwamm sie PBZ.

Gut lief es heute für Peniel Pavla. Bedeutete doch jeder Start einen Platz auf dem Podest. Auf 50m Freistil schwamm sie in 0:46,12 min. auf Platz 1/PBZ, auf 100m Brust in 2:13,10 min. auf Platz 2. Das Gleiche gelang ihr auf 100m Rücken, auch hier erreichte sie mit einer Zeit von 2:39,07 min den 2. Platz.

Timon ging über 50m Freistil, 100m Brust und 100m Rücken an den Start. Die 50m Freistil schwamm er in 0:48,96 min. und die 100m Rücken in 2:16,18 min., auf 100m Brust schwamm er eine 206,66 min., dies brachte ihm den 2. Platz ein.

Claudia zeigt über 100m Freistil ihr Können, hier schwamm sie in 1:45,03 min. auf Platz 3 (PBZ). Ihre weiteren Starts waren 50m Brust in 1:03,58 min.. Auch hier schwamm sie persönliche Bestzeit und 50m Rücken in 1:01,11 min.

Auch Merle schwamm mit sechs Starts ein volles Programm. Über 100m Brust in 1:56,29 min. und 50m Brust in 0:54,55 min. brachte Ihr dies jeweils den 1. Platz und PBZ ein. Auf 100m Rücken erreichte sie mit 2:24,51 min den 3. Platz. Zusätzlich schwamm sie noch 50m Freistil in 0:54,75 min (PBZ), 100m Freistil in 2:09,30 min. und 50m Rücken in 1:09,50 min.

Simeon schwamm über 100m Brust auf den obersten Podestplatz. Mit einer Zeit von 2:01,97 min. bedeutete dies Platz 1. Zusätzlich startete er noch auf 100m Lagen und schwamm in 2:13,88 min. auf Platz 3. Auf 50m Freistil schlug er nach 0:59,37 min. an, auf 100m Rücken nach 2:36,09 min.

Kaja konnte heute mit drei Medaillen nach Hause gehen. Über 100m Lagen schwamm sie eine 1:49,38 min. und über 200m Freistil eine 3:35,29 min./PBZ, dies bedeutete zwei Mal den 2. Platz. Über 50m Freistil wurde sie leider disqualifiziert, aber sie hat es gut weggesteckt und ist gleich bei ihrem nächsten Start über 50m Schmetterling mit 0:52,71 min auf Platz 1 geschwommen.

Fünf Podestplätze bei sechs Starts erreichte Mara. Über 100m Lagen schwamm sie in 2:07,00 min. (PBZ) auf Platz 2. Ebenso auf 100m Brust in 2:14,85 min. Für den 3. Platz reichte es auf 50m Freistil in 0:52,38 min. (PBZ), 100m Freistil in 1:58,69 min. und 50m Rücken in 0:59,17 min (PBZ). Die 50m Brust schwamm sie in einer Zeit von 1:02,32 min.

Zum Schluss hatten wir da noch unseren Trainer der WK N. Auch er trat an diesem Wochenende an. Domenic schwamm unter den wachsamen Augen seiner Schützlinge über 50m Freistil in 0:28,61 min auf Platz 3 und über 50m Rücken in 0:34,19 min auf Platz 1 (PBZ).

Nicht am Start war Elyse Barahona Bonilla, eine Erkrankung verhinderte ihren Start. Wir wünschen ihr gute Besserung.

Kein Abschlusswettkampf ohne Staffelstarts. So auch an diesem Wochenende.

Samstag schwamm die 4*50m Freistilstaffel, vertreten durch Jarla Runge, Mara Lucius, Isabell Prade und Peniel Pavla Essel in 3:19,75 min auf den 1. Platz.

Am Sonntag gingen Isabell Prade, Mara Lucius, Claudia Hermann und Jarla Runge über 4*50m Lagen an den Start. Hier reichten die geschwommenen 3:33,29 min. für den 3. Platz.

Auch in der Überraschungsstaffel ging der SV Bremen 1910 an den Start. In einer Zeit von 5:25,35 schwammen Isabell, Josefine, Peniel, Jarla, Kaja und Merle auf den 5. Platz. Während des Schwimmens musste ein Handtuch über den Kopf gehalten werden, welches am Ende der Staffel trocken aus dem Wasser kommen sollte. Dies war gar nicht so einfach.

Zu Euren tollen Leistungen an diesem Wochenende herzlichen Glückwunsch.

Am Ende des Wettkampfwochenendes, ging die WK-A dann noch Baden. Im See auf dem Vereinsgelände wurde ausgiebig getobt und der Sonnenbrand gekühlt.

Komplett machten das Wettkampfteam an diesem Wochenende die Kampfrichter. Am Samstag standen Kathi Hartmann, Simone Wurthmann-Meyer, Nieves Bonilla Lopez und Thomas Westerbur am Beckenrand. Sonntag Simone Wurthmann-Meyer und Bernd Runge.

Kathrin Hartmann