Amelie Möhl (2004), Anna Josephine Schulz (2003), Ayla Conrad (2002), Berit Seibke (1999), Jana Angerer (2002), Julia Bienert (2002), Laura Hartmann (2005), Linda Wilken (2005), Lucie Steinhauer (2004), Malina Möhl (2002), Melina Buss (2002), Renee Steinbiß (2003), Teresa Marit Uenzelmann (2004) undVanessa Wätje (1997).

Line Maethner (2004) konnte verletzungsbedingt leider nicht starten.

Fabian Buss (1999), Fabio Röpe (2003), Jaan Pasko (2006), Jan Schulz (2006),Joshua Runge (2006), Justin Dobrick (2004), Lukas Mildt (2002), Nico Hartmann (2002),Niklas Dellke(1996), Ole Bendix Witt (2004) undSven Hartmann (2003).

Von der WK-Nachwuchs konnten sich folgende Schwimmerinnen und Schwimmer qualifizieren:

Isabell Prade (2008), Janne Matz (2007) und Jarla Runge (2008)

Daniel Walljahn (2008) und Simeon Wesner (2008).

Von unseren Masterschwimmern nahmen Anna-Lena Clabes (1994), Bernd Runge (1970) und Holger Müller (1947) am Wettkampf teil.

Besonders erfolgreich an diesem Wochenende waren:

Berit Seibke, Fabian Buss, Fabio Röpe, Jana Angerer und Vanessa Wätje.

Sie erschwammen sich Medaillen in der Offenen Wertung.

Berit:               200m Brust (1. Platz) und über 100m Brust (2. Platz)

Jana:               200m Freistil (3. Platz)

Vanessa:         200m Rücken (2. Platz)

Fabian:            50m Freistil (3. Platz) und 100m Freistil (3. Platz)

Fabio:              50m Schmetterling (3. Platz), 200m Lagen (3. Platz), 100m Schmetterling (3. Platz)        

Fabio konnte sich mit seinen Zeiten über 50 und 100m Schmetterling und über 200m Lagen für die „Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018“, welche vom 29.05. bis 02.06. in Berlin stattfinden, qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Am „Deutschen Schwimm-Mehrkampf 2018“, ebenfalls vom 29.05. bis 02.06. in Berlin, wird Jaan Pasko, derzeit auf Position 31 über 200m Lagen deutschlandweit, teilnehmen. Hoffnungen darauf kann sich auch noch Joshua Runge machen. Er belegt zurzeit Position 59 seines Jahrgangs. Teilnahmeberechtigt an diesem Mehrkampf sind die besten 60 Schwimmer des jeweiligen Jahrgangs nach der Bestenliste des DSV über 200m Lagen (Zeitraum 01.12.17 - 30.04.18). Viel Erfolg Euch beiden!

Für die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover (27.-29.04.) konnten sich an diesem Wochenende noch folgende Schwimmerinnen und Schwimmer qualifizieren:

Berit Seibke (200m Brust), Julia Bienert (50m Brust) und Ole Bendix Witt (50m Rücken). Herzlichen Glückwunsch!

Der SV Bremen10 ist nun mit 9 Schwimmerinnen und Schwimmern (über 20 Pflichtzeiten) bei den Norddeutschen Meisterschaften Ende April am Start. Viel Erfolg!

Für die Teilnahme an den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften 2018, welche vom 12. bis 13.5.18 in Magdeburg stattfinden, können sich Jaan Pasko, Jan Schulz und Joshua Runge berechtigte Hoffnungen machen. Sie belegen zurzeit die Positionen 14, 27 und 44 der DSV-Bestenliste für die Region Norddeutschland über die 200m Lagen. Zur Teilnahme an diesem Wettkampf ist nur berechtigt wer zum Meldeschluss eine Position von 1 bis 75 belegt (Zeitraum 01.09.17 - 29.04.18).

Aber auch so war es ein erfolgreiches Wochenende für den SV Bremen10. Die Schwimmerinnen und Schwimmer erschwammen 112 Medaillen (47xGold, 38xSilber, 27xBronze) und erreichten damit Platz 3 in der Gesamtwertung und auch wer keine Medaille gewinnen konnte, zeigte gute Leistungen.

Platzierungen unter den ersten drei in den Jahrgangs- bzw. Juniorenwertungen erreichten:

Anna Josefine Schulz (2. Platz 100B; 3. Platz 200B, 50B, 50R)

Berit Seibke (1. Platz 200B, 50B, 100B)

Jana Angerer (1. Platz 200R; 2. Platz 400F, 100S, 200F)

Janne Matz (2. Platz 50B, 3. Platz 200B)

Jarla Runge (2. Platz 200F; 3. Platz 400F, 50F, 100F)

Julia Bienert (1. Platz 200B; 2. Platz 200L, 50B, 3. Platz 100B)

Linda Wilken (3. Platz 100R, 50R)

Malina Möhl (2. Platz 200B, 100B; 3. Platz 50B)

Renee Steinbiß (3. Platz 50S)

Teresa Marit Uenzelmann (1. Platz 400F; 2. Platz 200F)

Daniel Walljahn (3. Platz 200L)

Fabian Buss (1. Platz 50S, 100S, 50F, 200F, 100F; 2. Platz 200L; 3. Platz 50R)

Fabio Röpe (1. Platz 50S, 100S, 50B, 200F, 200R, 100B, 100F; 2. Platz 50R)

Jaan Pasko (1. Platz 400F, 50S, 200L, 100S, 50F ,200F, 200R, 200S, 100F)

Jan Schulz (1. Platz 200B, 100B; 2. Platz 50B, 50R; 3. Platz 200L)

Joshua Runge (1. Platz 100R, 50R; 2. Platz 400F, 200L, 200F, 200R, 200S, 100F)

Justin Dobrick (1. Platz 200B, 2. Platz 50B, 100B)

Nico Hartmann (1. Platz 50S, 100R, 2. Platz 400F, 200L, 50F, 200F, 200R, 50R, 100F))

Ole Bendix Witt (1. Platz 50S, 200L, 100S, 100R, 50B, 50R, 100F, 3. Platz 50F)

Simeon Wesner (1. Platz 200B, 50B, 100B)

Sven Hartmann (2. Platz 50B, 100B)

Die Masters waren ebenso erfolgreich.

Anna-Lena Clabes erreichte 3x den 3. Platz (400F, 200L, 200F). Holger Müller schwamm bei seinem einzigen Start ebenfalls auf Platz 3 (100F). Bernd Runge startete nicht in der Masters- sondern in der Offenen Wertung und stellte sich so einer größeren Konkurrenz um die begehrten ersten Plätze, die ihm leider verwehrt blieben.

Die Staffeln erreichten folgende Platzierungen:

4x100m Lagen weiblich – Platz 4

Vanessa Wätje, Berit Seibke, Jana Angerer, Teresa Marit Uenzelmann

4x100m Lagen männlich – Platz 3

Joshua Runge, Sven Hartmann, Jaan Pasko, Jan Schulz

4x100m Lagen mixed – 2. Platz

Vanessa Wätje, Malina Möhl, Niklas Dellke, Fabian Buss

4x100m Freistil weiblich – Platz 5

Teresa Marit Uenzelmann, Melina Buss, Julia Bienert, Renee Steinbiß

4x100m Freistil männlich - Platz 4   

Fabio Röpe, Niklas Dellke, Nico Hartmann, Fabian Buss

4x100m Freistil mixed – 2. Platz

Niklas Dellke, Fabian Buss, Berit Seibke, Jana Angerer

4x200m Freistil weiblich – Platz 2

Jana Angerer, Teresa Marit Uenzelmann, Renee Steinbiß, Linda Wilken

4x200m Freistil männlich – Platz 2

Ole Bendix Witt, Jan Schulz, Jaan Pasko, Joshua Runge

Vielen Dank an die anwesenden Trainer: Nina Runge, Yasmin Butzek, Axel Lucius und Patrick Rengstorf.

Ebenso ein großes Dankeschön an unsere Kampfrichter: Andrea Walljahn, Anna Wilken, Birgit Buss, Carsten Angerer, Holger Seibke, Ira Prade, Karsten Fröhlich, Katharina Dobrick, Nicole Aderhold-Matz, Marco Möhl, Patricia Wätje, Silke Uenzelmann und Ute Schulz.

Andrea Walljahn

hier ist die Wettkampfauswertung

hier der Presseartikel