Am Samstag starteten Berit Seibke, Sven Hartmann sowie Ole Bendix Witt. Als erster Starter sprang Ole ins Wasser und konnte sich über 100m Schmetterling (1:09,87) um fast eine Sekunde verbessern und somit die Norm für die NDM unterbieten und den 2. Platz in der Jugend B erreichen. Außerdem startete er noch über die 100m Rückendistanz. Er konnte seine Bestzeit jedoch nicht verbessern, erreichte aber trotzdem einen weiteren 2. Platz in der Jugend B.

Als nächstes starteten sowohl Berit als auch Sven über 50m Brust. Berit konnte sich im Vergleich zum Wettkampf aus Lübeck nicht steigern und verpasste die NDM-Norm um eine halbe Sekunde. Ein wenig darüber hinwegtrösten konnte jedoch der 1. Platz in der offenen Wertung.

Sven dagegen zeigte ein grandioses Rennen. Er schwamm zum einem über 1,5 Sekunden schneller als seine vorherige Bestzeit. Zum anderen unterbot er die Norm für die Norddeutschen um 15 Hundertstel und belegte den 2.Platz in der Jugend B. Zum Abschluss des Tages biss sich Berit erneut die Zähne an der Pflichtzeit aus. Über 200m Brust konnte sie ihre Bestzeit zwar um fast drei Sekunden verbessern, jedoch fehlten am Ende 17 Hundertstel für die Norm.

Der Sonntag sollte hoffentlich noch zwei weitere Tickets für die NDM bringen. Malina Möhl und Niklas Dellke wollten ebenfalls ihr Können unter Beweis stellen. Niklas war zuerst an der Reihe und musste für die NDM über 50m Schmetterling eine Zeit von 27,50s unterbieten. Nachdem er bei den letzten Wettkämpfen knapp gescheitert war, sollte es auch heute nicht ganz reichen. Am Ende fehlten 4 Hundertstel, um das Ticket für Hannover zu buchen. Er startete außerdem über 100m Freistil und qualifizierte sich als 5. für das Finale am Ende des Tages. In diesem konnte er die Leistung vom Vormittag nicht verbessern und belegte den 5. Platz.  Malinas Bestzeit über 100m Brust lag bei 1:22,53. Die Pflichtzeit liegt 3 Hundertstel unter ihrer Zeit bei 1:22,50. Sie erwischte am Sonntag jedoch keinen guten Tag und verfehlte die Pflichtzeit am Ende deutlich, konnte aber trotzdem den 2. Platz in der Jugend A belegen.

Gratulation an Ole und Sven für die erreichten Normen. Bei den Landesmeisterschaften am 14./15.4 endet der Qualifikationszeitraum für die NDM. Es bleibt für alle anderen somit noch eine Möglichkeit auf den NDM-Zug aufzuspringen. Die Daumen sind für alle Schwimmer gedrückt, sodass mit einem möglichst großen Team Ende April die Fahrt nach Hannover angetreten werden kann.

Als Kampfrichter war am Samstag Holger Seibke im Einsatz. Danke dafür!

Niklas Dellke