Internationale Bestenkämpfe 2018 (20.– 21. Oktober 2018)

Seit den 60er Jahren richtet der Schwimmverein Bremen von 1910 e.V. seine Bestenkämpfe aus. Sie begannen als „Norddeutsche Schüler-Bestenkämpfe“ und wurden Anfang der 70er Jahre zu den „Norddeutschen Nachwuchsbestenkämpfen“. Einige Jahre später wurden sie als „Internationale Bestenkämpfe“ ausgeschrieben, bis sie ab 2001 als „Bestenkämpfe“ stattfanden. Seit 2016 heißt die Veranstaltung nun wieder „Internationale Bestenkämpfe“.

Wir dürfen jetzt also sagen, dass am Wochenende 20. Oktober – 21. Oktober 2018 unsere 42. „Internationalen Bestenkämpfe“ im Unibad Bremen stattfanden.

Es waren insgesamt 24 Vereine mit 354 Schwimmerinnen und Schwimmer auf 1854 Einzelstart und 39 Staffeln gemeldet.

Davon entfielen 328 Einzelstarts und 9 Staffeln auf die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Bremen 1910.

Alle Wettkampfgruppen des SV Bremen 1910 waren vertreten. Die WK 1 Auswahl, WK 1, WK 2, WK Nachwuchs, Delfine und auch die Masters waren mit insgesamt 50 Schwimmerinnen / Schwimmern am Start:

Domenic Ahrens (1994), Romy Biedermann (2010), Julia Bienert (2002), Amaia Milena Bluhm (2009), Hendrik Böse (2001), Lauri Bojarra (2008), Lotta Bojarra (2005),  Fabian Buss (1999), Melina Buss (2002), Ayla Conrad (2002), Leonie Conrads (2008), Niklas Dellke (1996), Justin Dobrick (2004), Amelie Mira Ehntholt (2009), Elian Zoe Essel (2008), Peniel Pavia Essel (2006), Florian Fels (2000), Katrin Fels (1996), Mia Gefken (2010), Josephine Hartmann (2010), Laura Hartmann (2005), Nico Hartmann (2002), Sven Hartmann (2003), Claudia Hermann (2006),  Joshua Ketzler (2004), Mara Lucius (2007), Line Maethner (2004), Janne Matz (2007), Tom-Niklas Meyer (2008), Felix Mildt (1999), Lukas Mildt (2002), Marco Milic (2005),  Malina Möhl (2002), Isabell Prade (2008), Fabio Röpe (2003), Joshua Runge (2006), Anna Josephine Schulz (2003), Jan Schulz (2006), Berit Seibke (1999), Iason Stasinopoulos (2007), Ioli Stasinopoulou (2009), Renee Steinbiß (2003), Lucie Steinhauer (2004), Tessa Uenzelmann (2004), Daniel Walljahn (2008), Tim Weilandt (1982), Simeon Wesener (2008), Linda Wilken (2005), Ole Bendix Witt (2004 und, Verena Wolckenhauer (2009).

Für Romy Biedermann, Amelie Mira Ehntholt und Verena Wolckenhauer war es ihr erster Wettkampf, den alle drei mit Bravour gemeistert haben. Toll, weiter so.

Romy 100m Rücken in 2:29,85 min und 50m Brust in 1:07,39 min

Amelie Mira 50m Brust in 0:56,81 min., damit erreichte sie den dritten Platz in ihrem Jahrgang und zugleich die Qualifikationszeit für die Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn und 50m Freistil in1:10,22 min.

Verena  100m Rücken in 2:40,02 min.

Besondere Leitungen zeigten Berit Seibke und Fabio Röpe durch das Erreichen eines Medaillenplatzes in der Offenen Wertung:

Fabio erreichte in der offenen Wertung über 200m Rücken den zweiten und 200m Schmetterling den dritten Platz, weitere Platzierungen waren in der Jahrgangswertung ein erster Platz über 100m Freistil, 200m Freistil, 100m Brust, 200m Lagen, 100m Schmetterling und 50m Schmetterling.

Berit erreichte in der offenen Wertung über 200m Brust den zweiten Platz, weitere Platzierungen waren in der Jahrgangswertung ein erster Platz über 100m Brust, ein zweiter Platz über 50m Schmetterling und 100m Freistil sowie ein dritter Platz über 50m Brust, 50m Freistil und 100m Lagen.

Medaillen in der Jahrgangswertung erreichten:

Katrin Fels Gold über 100m Rücken, 50m Rücken, 50m Freistil sowie Bronze über 50m Schmetterling,

Niklas Dellke Gold über 200m Freistil, Silber über 200m Lagen, 50m Freistil, 50m Rücken, sowie Bronze über 100m Schmetterling und 50m Schmetterling.

Ole Bendix Witt Gold über 100m Rücken, Silber über 100m Schmetterling, 50m Schmetterling, 50m Freistil, sowie Bronze über 200m Freistil und 100m Freistil.

Simeon Wesner Gold über 50m Brust, sowie Silber über 100m Brust.

Fabian Buss Silber über 200m Freistil, 100m Freistil, 50m Freistil, 100m Lagen, sowie Bronze über 100m Schmetterling, 50m Schmetterling und 100m Rücken.

Hendrik Böse Silber über 100m Rücken, 50m Rücken, 100m Lagen, 50m Freistil, sowie Bronze über 200m Freistil.

Iason Stasinopoulos Silber über 100m Rücken, 50m Rücken, 50m Freistil, sowie Bronze über 100m Freistil.

Josephine Hartmann Silber über 50m Brust, 100m Lagen, sowie 50m Freistil und 50m Rücken.

Florian Fels Silber über 50m Brust und 100m Brust.

Tom-Niklas Meyer Silber über 50m Brust und 50m Freistil.

Isabell Prade Silber über 50m Rücken, sowie Bronze über 100m Rücken und 200m Freistil.

Joshua Runge Silberüber 200m Lagen, sowie Bronze über 200m Freistil und 100m Brust.

Julia Bienert Silber über 100m Brust, sowie Bronze 100m Rücken, 50m Brust und 50m Rücken.

Amaia Milena Bluhm Silber über 100m Brust, sowie Bronze über 50m Rücken.

Jan Schulz Silber über 50m Rücken, sowie Bronze über 100m Rücken.

Nico Hartmann Silber über 50m Schmetterling.

Daniel Walljahn Bronze über 200m Lagen, 100m  Lagen, 100m Freistil und 50m Freistil.

Linda Wilken Bronze über 50m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Freistil.

Felix Mildt Bronze über 50m Brust.

Ioli Stasinopoulou Bronze über 100m Rücken.

Janne Matz Bronze über 50m Brust.

Leonie Conrads Bronze über 100m Brust.

Tessa Uenzelmann Bronze über 200m Lagen.

Tim Weilandt Bronze über 200m Freistil.

Zu den insgesamt 92 Medaillen,  16 Gold-,  36 Silber- und 40 Bronzemedaillen, kamen noch viele neue persönliche Bestzeiten hinzu, die zusammen mit den weiteren Ergebnissen hier eingesehen werden können.

Auch wurden noch einige Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften 2018 auf der Kurzbahn erreicht. Diese finden vom 03. November – 04. November 2018 im Bremer Unibad statt.

Melina Buss über 100m Rücken

Laura Hartmann über 100m Rücken

Nico Hartmann über 50m Brust

Sven Hartmann über 50m Freistil und 100m Brust

Line Maethner über 400m Freistil und 50m Schmetterling

Janne Matz über 200m Lagen

Tom-Niklas Meyer über 50m Freistil

Felix Mildt über 50m Brust

Ioli Stasinopoulou über 50m Brust unnd 100m Brust

Renee Steinbiß über 200m Freistil

Lucie Steinhauer über 200m Freistil und 100m Lagen

Linda Wilken über 400m Freistil

Herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Leistungen.

Peniel Pavia Essel und Hendrik Böse, der trotz seiner Verletzung die 4x50m Freistilstaffel männlich zu Ende geschwommen ist,  wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung.

Auch unsere Staffeln zeigten bei diesem Wettkampf wieder tolle Leistungen.

Am Start waren auf:

4x50m Lagen weiblich (2006-2010), Mara Lucius, Josephine Hartmann, Claudia Herrmann, Ioli Stasinopoulou –  3:20,33 min Platz 5

4x50m Lagen männlich (2006-2010), Simeon Wesner, Lauri Bojarra, Iason Stasinopoulos, Tom-Niklas Meyer –  3:19,85 min Platz 3

4x50m Lagen weiblich, Tessa Uenzelmann, Malina Möhl, Renee Steinbiß, Line Maethner – 2:17,20 min Platz 1

4x50m Lagen männlich, Hendrik Böse, Fabian Buss. Niklas Dellke, Fabio Röpe – 1:55,38 min Platz 2

4x50m Freistil mixed, Hendrik Böse, Fabian Buss, Rene Steinbiß, Line Maethner – 1:52,03 min Platz 1

4x50m Lagen mixed, Isabell Prade, Simeon Wesner, Claudia Herrmann, Tom-Niklas Meyer – 3:05,33 min  Platz 6

4x50m Freistil weiblich (2006-2010), Isabell Prade, Mara Lucius, Claudia Herrmann, Janne Matz – 2:45,40 min Platz 5

4x50m Freistil weiblich, Renee Steinbiss, Berit Seibke, Line Maethner, Julia Bienert – 2:00,90 min Platz 1

4x50m Freistil männlich, Hendrik Böse, Fabian Buss, Niklas Dellke, Fabio Röpe – 1:41,13 min Platz 2

Der Online Ergebnisdienst und das Livetiming konnten auch bei diesem Wettkampf erfolgreich abgerufen werden, sodass es allen Interessierten möglich war, die Ergebnisse und das Geschehen vor Ort live zu verfolgen. Zukünftig wird dieser Service bei jedem Wettkampf des SV Bremen 1910 angeboten. Ein herzliches Dankeschön hierfür an Jörg Hartmann, Enno Lehmann und Stefan Lehmann.  

Ein besonderes Dankeschön geht, wie immer an dieser Stelle, auch an unsere Organisatoren, Trainer, alle Kampfrichter und Helfer, ohne die die Ausrichtung des Wettkampfes durch unseren Verein nicht möglich gewesen wäre.

Katrin Hartmann