Sprint- und Mittelstreckentag

Hier geht es zu den Fotos.

Am 28. April fand im Unibad Bremen der Sprint- und Mittelstreckentag statt, ausgerichtet durch unseren Verein, den SV Bremen 1910.

Lange Zeit sah es mit erfolgten 29 Anmeldungen so aus, als würden unsere SV Bremen 10 SchwimmerInnen fast gegen sich alleine antreten. Aber dann kamen sie, die Anmeldungen. Am Ende wurden es mit 1208 Einzel- und 18 Staffelstarts sogar mehr, als im Jahr 2018. Insgesamt gingen 22 Vereine aus Norddeutschland mit 184 weiblichen und 120 männlichen Teilnehmern an den Start.

Der SV Bremen 1910 war mit 30 Schwimmerinnen und 20 Schwimmern seiner WK 1 Auswahl, WK 1, WK 2, WK Nachwuchs, von den Delfinen und Masters vertreten:

Domenic Ahrens (1994), Dilay Akan (2005), Juri Bauer (2005), Romy Biedermann (2010), Julia Bienert (2002), Amaia Milena Bluhm (2009), Lauri Bojarra (2008), Lotta Bojarra (2005), Fabian Buss (1999), Melina Buss (2002), Yasmin Butzek (1996), Anna-Lena Clabes (1994), Leonie Conrads (2008), Niklas Dellke (1996), Amelie Mira Ehntholt (2009), Katrin Fels (1996), Janne Flohr (2009), Mia Gefken (2010), Findus Gramberg (2008), Josephine Hartmann (2010), Laura Hartmann (2005), Nico Hartmann (2002), Sven Hartmann (2003),Greta Heyden (2002), Joshua Ketzler (2004), Mik Langner (2010), Mara Lucius (2007), Janne Matz (2007), Tom-Niklas Meyer (2008),  Lukas Mildt (2002), Marco Milic (2005), Malina Möhl (2002), Carl Richard Poek (2010), Leja Poek (2009), Isabell Prade (2008), Fabio Röpe (2003), Jarla Runge (2008), Joshua Runge (2006), Nina Runge (1976), Anna Josephine Schulz (2003), Jan Schulz (2006), Berit Seibke (1999), Rosa Emilia Siegmund (2008), Renee Steinbiß (2003), Laura Steinecke (2002), Tessa Uenzelmann (2004), Daniel Walljahn (2008), Simeon Wesener (2008), Linda Wilken (2005) und Ole Bendix Witt (2004) absolvierten 193 Einzel- und 6 Staffelstarts.

Die Qualifikationen für den Norddeutschen Meisterschaften 2019 - die Norddeutschen Junioren-Meisterschaften und norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften - in Magdeburg sind bereits abgeschlossen. Wir wünschen Dilay, Julia, Linda, Line, Fabian, Fabio, Joshua, Juri, Nico, Ole Bendix viel Erfolg.

Hendrik Böse (2001), der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht bei unserem Wettkampf und in Magdeburg starten kann, wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung.

Ebenfalls gute Besserung wünschen wir unseren kurzfristig erkrankten SchwimmerInnen Renee Steinbiß, Marco Milic und Fabio Röpe.

Es bestanden aber noch Chancen, Zeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2019 im Mai in Berlin und die Bremer Landesmeisterschaften 2019 auf der Langbahn mit Landesjahrgangs- und Mastermeisterschaften vom 15. 06 – 16.06.2019 in Bremerhaven zu erreichen.

Für die Bremer Landesmeisterschaften 2019 auf der Langbahn mit Landesjahrgangs- und Mastermeisterschaften wurde dies Vorhaben auch sehr erfolgreich abgeschlossen:

Romy Biedermann über 100m Brust

Amaia Milena Bluhm über 200m Freistil, 50m und 200m Brust

Amelie Mira Ehntholt über 50m Brust

Janne Flohr über 100m Rücken

Josephine Hartmann über 200m Rücken

Laura Hartmann über 200m Rücken

Janne Matz über 200m Lagen

Lukas Mildt über 100m Freistil

Carl Richard Poek über 50m und 100m Rücken

Jarla Runge über 50m Brust

Tessa Uenzelmann über 50m Brust

Daniel Walljahn über 200m Lagen und 200m Rücken

Hierzu herzlichen Glückwunsch

Besondere Leistungen zeigten unsere Schwimmer Fabian Buss und Niklas Dellke.

Fabian erreichte im 200m Mistery-Lagen-Finale männlich den dritten Platz sowie  in der offenen Wertung über 200m Freistil den zweiten Platz , weiter Platzierungen waren in der Jahrgangswertung ein zweiter Platz über 100m Freistil und 50m Schmetterling.

Niklas erreichte in der offenen Wertung über 400m Freistil den zweiten Platz.

Medaillen in der Jahrgangswertung erreichten:

Leja Poek Gold über 50m Freistil, 50m Schmetterling, 50m Rücken und 100m Rücken, sowie Silber über 50m Brust

Janne Flohr Gold über 50m und 100m Brust, sowie Silber über 50m Freistil und 100m Rücken

Carl Richard Poek Gold über 50m Freistil und 100m Rücken, sowie Silber über 50m Rücken

Ole Bendix Witt Gold über 50m Freistil und 50m Schmetterling, sowie Silber über 50m Rücken

Nico Hartmann Gold über 50m Schmetterling und 100m Freistil, sowie Silber über 50m Freistil

Mik Langner Gold über 50m und 100m Brust

Simeon Wesner Gold über 50m und 100m Brust

Julia Bienert Gold über 50m und 100m Brust

Joshua Runge Gold über 100m Freistil, sowie Silber über 50m Freistil

Jarla Runge Gold über 50m Brust

Yasmin Butzek Gold über 50m Schmetterling

Nina Runge Gold über 100m Rücken

Jan Schulz Silber über 100m Schmetterling, 50m und 100m Rücken

Tom-Niklas Meyer Silber über 50m und 100m Brust

Juri Bauer Silber über 100m Rücken, sowie Bronze über 50m Schmetterling

Isabell Prade Silber über 50m Brust, sowie Bronze über 50m Rücken

Anna Josephine Schulz Silber über 100m Brust, sowie Bronze über 50m Brust

Dilay Akin Silber über 50m Freistil, sowie Bronze über 50m Schmetterling

Malina Möhl Bronze über 100m Brust

Sven Hartmann Bronze über 50m Brust

Zu den insgesamt 53 Medaillen,  24 Gold-,  22 Silber- und 7 Bronzemedaillen, kamen noch viele neue Persönliche Bestzeiten hinzu, die zusammen mit den Ergebnissen hier eingesehen werden können

Herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Leistungen.

Auch unsere Staffeln zeigten sich bei diesem Wettkampf wieder sehr erfolgreich.

So schwamm unsere 4x100m Lagenstaffel mixed, in der Besetzung Linda Wilken, Sven Hartmann, Tessa Uenzelmann und Lukas Mildt mit der Zeit von 05:01,97 min auf den ersten Platz.

Ebenso erreichte unsere 4x50m Bruststaffel weiblich, in der Besetzung Julia Bienert, Malina Möhl, Anna Josephine Schulz und Tessa Uenzelmann mit einer Zeit von 02:36,17 min den ersten Platz.

Weitere Staffeln am Start waren:

4x50m Schmetterling weiblich, Dilay Akin, Tessa Uenzelmann, Melina Buss, Linda Wilken –  02:15,22 min / Platz 2

4x50m Schmetterling männlich, Fabian Buss, Nico Hartmann, Ole Bendix Witt, Niklas Dellke – 01:54,33 min / Platz 2

Das Mystery-Lagen-Finale, das erste Mal 2018  in Deutschland/Bremen geschwommen wurde, war ein ganz besonderes Highlight, dass unbedingt wiederholt werden musste. Erstmals in den USA ausgetragen qualifizierten sich die 8 Schwimmer / Schwimmerinnen über die punktbeste Leistung in der Summierung je eine 50er, 100er und 200er Strecke. Geschwommen wurde in unterschiedlicher Lagenreihenfolge, welche den Finalteilnehmern kurz vorm Start zugelost wurden.

Ein Schwimmer des SV Bremen 10 hatte sich einen der begehrten sechzehn Startplätze erschwommen: Fabian Buss, durfte sich über seine tolle Leistung freuen.

Die Bahnverteilung ergab sich daraus wie folgt:

Mystery-Lagen-Finale weiblich:

Bahn 2 – Brust, Schmetterling, Rücken, Freistil : Sara Gäbler, 1997, TSG Huchting / Blumenthal  – 2:39,22 / 3. Platz

Bahn 3 – Freistil, Rücken, Schmetterling, Brust: Lenya Joela Gambalat, 2006, TSG Huchting / Blumenthal  – 2:55,81 / 8. Platz

Bahn 4 – Schmetterling, Brust, Rücken, Freistil: Malin Wickmann, 2006, SGS Bremerhaven – 2:38,04 / 2. Platz

Bahn 5 – Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling: Jennifer-Ruth Proske, 2005, TSG Huchting / Blumenthal – 2:47,40 / 5. Platz

Bahn 6 – Brust, Schmetterling, Freistil, Rücken: Lea Schilling, 2001, TSG Huchting / Blumenthal – 2:42,23 / 4. Platz

Bahn 7 – Freistil, Schmetterling, Brust, Rücken:    Nele Simon, 2004, TSG Huchting  / Blumenthal  – 2:36,25 / 1. Platz

Bahn 8 – Brust, Freistil, Rücken, Schmetterling:    Tasja Josefin Gambalat, 2004, TSG Huchting / Blumenthal  –  2:48,87 / 6. Platz

Bahn 9 – Schmetterling, Freistil, Rücken, Brust: Vivien Henniges, 2000, TSG Huchting / Blumenthal – 2:52,90 / 7. Platz

Mystery-Lagen-Finale männlich:

Bahn 2 – Brust, Schmetterling, Rücken, Freistil:    Christopher Streek, 1993, SGS Verden / Dörverden – 2:33,76 / Platz 4

Bahn 3 – Freistil, Rücken, Schmetterling, Brust:    Finn Jarosiewicz, 2003, SG Celler Land – 2:49,96 / 8. Platz

Bahn 4 – Schmetterling, Brust, Rücken, Freistil: Jendrik Seele, 2001, TSG Huchting / Blumenthal  – 2:24,82 / 2. Platz

Bahn 5 – Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling: Fabian Buss, 1999, SV Bremen 1910 – 2:26,89 / 3. Platz

Bahn 6 – Brust, Schmetterling, Freistil, Rücken: Lars Heckel, 2005 SGS Bremerhaven – 2:47,90 / 7. Platz

Bahn 7 – Freistil, Schmetterling, Brust, Rücken: Christoph Candler, 2002, Bremischer SV – 2:47,67 / 6. Platz

Bahn 8 – Brust, Freistil, Rücken, Schmetterling:    Daniel Klosa, 1996, TSG Huchting / Blumenthal – 2:17,42 / 1. Platz

Bahn 9 – Schmetterling, Freistil, Rücken, Brust: Jaan Pasko, 2006, TSG Huchting / Blumenthal – 2:45,44 / 5. Platz

Den ersten Platz belegten:

Nele Simon und Daniel Klosa

20190428 MG 4698

20190428 MG 4719

 

Herzlichen Glückwunsch

Ein besonderes Dankeschön geht, wie immer an dieser Stelle, an unsere Trainer, alle Helfer und Kampfrichter, die die Ausrichtung des Wettkampfes durch unseren Verein erst möglich gemacht haben.

Katrin Hartmann