Bremen 10-Schwimmer/innen starten bei den Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften in Berlin

Letzte Möglichkeiten zur Qualifikation bei den "Norddeutschen Meisterschaften" genutzt

Bereits Anfang Mai stand für insgesamt zehn Aktive vom SV Bremen1910 ein Saisonhöhepunkt mit den Norddeutschen Meisterschaften in Magdeburg auf dem Wettkampfplan. Die Starts folgten Schlag auf Schlag und schnell zeigte sich, dass Platzierungen in den Top10 bei der Vielzahl der Mitstreiter eine große Herausforderung sein sollten.

Fabian Buss (Jg. 1999) verwandelte dieses Ziel über alle vier Starts: 50 m Freistil Rang 7, 50 und 100 m Schmetterling Rang 6, und Platz 5 erreichte Fabian über 100 m Freistil.

Joshua Runge (Jg. 2006) wurde 8. über 400 m Freistil;

Fabio Röpe (Jg. 2003) verwandelte zwei seiner fünf Starts in Top10-Platzierungen: 10. über 50 m und 9. über 100 m Schmetterling.

Erfolgreichste Schwimmerin war Julia Bienert (Jg. 2002) die ihre beiden Starts über 50 und 100 m Brust mit Platz 9 bzw. 8 absolvierte.

Den Wettkampf um die schnellsten Zeiten traten auch Linda Wilken, Dilay Akin, Line Maethner, Juri Bauer, Ole Bendix Witt und Nico Hartmann um Trainer Axel Lucius an.


Mit insgesamt vier qualifizierten Schwimmern machte sich Trainer Patrick Rengstorf am 27. Mai auf nach Berlin zu den "Deutschen Jahrsgangsmeisterschaften".

Julia Bienert (Jg. 2002) startete am Dienstag über 100 m Brust (1:18,27 Min.), musste sich aber von ihren 16 Konkurrentinnen geschlagen geben.

Joshua Runge startete am Mittwoch über 800 m Freistil (9:51,83 Min.) und ließ mit dieser Zeit und Rang 18, zwei seiner Mitstreiter hinter sich.

Die Messlatte lag extrem hoch und zu allem Überfluss starteten Hendrik Böse (Jg. 2001) und Fabio Röpe (Jg. 2003) gesundheitlich angeschlagen in diese Wettkampfwoche. Beide mussten vor den DJM Trainingspausen einlegen, was sich dann auch in den Ergebnissen niederschlug.

Hendrik blieb am Dienstag hinter seinen bisherigen Zeiten und wurde nach 0:55,14 Min. über 100 m Freistil 34. Mit insgesamt fünf Qualifikationen war Fabio nach Berlin gereist, blieb aber auch hinter seinen Möglichkeiten und verpasste das angestrebte Finale über 100 m Schmetterling. Fabios Ergebnisse: 100 m Freistil in 0:57,60 Min., Platz 50 (von 51 angetretenen Schwimmern im Jg.2003); 50 m Schmetterling in 0:27,11 Min., Platz 25 (von 40); 200 m Lagen in 2:20,54 Min., Platz 22 (von 22); 50 m Freistil in 0:25,74 Min., Platz 26 (von 51) und 100 m Schmetterling in 1:00,18 Min., Platz 19 (von 24)

Anja Röpe