Frühjahrsputz am Samstag den 07.04.18

Bei herrlichem Frühlingswetter schwirrten viele fleißige Bienen übers Vereins-gelände.

100  flinke Hände begannen pünktlich um 10:00 Uhr zu wirbeln.  Die Maulwurfshügel wurden plattgemacht, die Fensterscheiben geputzt, Äste gesägt, Stühle gereinigt, Brennholz wurde eifrig gehackt und aufgeschichtet, Bänke gestrichen, der Tischtennisraum aufgeräumt und gesäubert.  Der Kicker ist jetzt wieder einsatzfähig, die Surfbretter wanderten ins Sommerquartier, die Beete wurden geharkt, der Weg zum Strand wurde akribisch  vom Unkraut befreit, die Boote Heini und Willy wurden  mit „hochdruck“ von Algen befreit, die Küche zum Strahlen gebracht, Schränke gewischt, Geschirr gesichtet und die Thekenschränke gereinigt.

Es war toll zu sehen, wie die kleinen und großen Schwimmer der Sportmannschaften, mit Eltern, Übungsleitern, den Mitgliedern der Vereinsheim-Crew und dem Vorstand zusammen gewerkelt haben. Es bewahrheitete sich:  „Viele Hände machen schnell ein Ende“!  Im Nu war die lange Liste von Klaus abgearbeitet.

Kalte Getränke, süße Knabbereien für Zwischendurch setzten immer wieder neue Energien frei. Pünktlich um 12:30 lockte der verführerische Duft der Bratwürste und der mit Liebe geschnibbelte Kartoffelsalat zum gemütlichen Teil des Morgens/Mittags.

Beim gemütlichen Zusammensein nach getaner Arbeit wurden neue Ideen für die Sommersaison besprochen, Neulinge sind gespannt auf die Badesaison mit den verschiedenen Wasserständen in der Bucht, auf chillige Sonntage mit Freifunk am Weserstrand, auf Beachvolleyball für die wahren Cracks und die, die es werden wollen.

Ein Fußballmatch für die ganze Familie ………Ruhe und Entspannung für Gestresste mit herrlichem Blick auf die Altstadtkulisse …..ganz viel Vorfreude wurde geweckt und gedanklich schon in die Tat umgesetzt. Eine kurze WhatsApp ……Fahre zum Vereinsheim  ……….wer kommt mit…. Lasst uns treffen und Spass haben….

Gut gelaunt ging es anschließend bei strahlendem Sonnenschein mit neuen Denkanstößen nach Hause.

Ein riesen Dank gebührt allen großen und kleinen Helfern, der Sportlichen Leitung für die erfolgreiche Terminabsprache mit den Schwimmern und der Vereinsheim-Crew.

G e m e i n s a m  - generationsübergreifend – lässt sich ein  fröhliches, kreatives, mit Freude und Spaß geprägtes Vereinsleben gestalten.

Alle Mitglieder sind eingeladen das schöne Sport und Freizeitzentrum des SV Bremen 10 zu genießen und mit Leben zu füllen. Extra für die nächste Generation wurde der Strand umgebuddelt und vielleicht in Kürze mit frischen Sand befüllt…..  Visionen? Gemeinsam ……lassen sie sich in die Tat umsetzen und ein Hauch von Karibik kann  bei Bremen 10 Einzug halten.  

Birgit Döhren

Bremen 10 goes Apres - Ski

Unter dem Motto „Bremen 10 goes Apres - Ski“, haben wir am 05.11.2017 um 19:00 Uhr in unserem Vereinsheim die Schneesaison eröffnet.

Den Termin haben wir schon ein halbes Jahr zuvor bekannt gegeben und auch mit der Werbung begonnen, damit wir die „Hütte“ voll bekommen. Und dem war auch so.

Am 15.10. konnten / mussten wir vermelden, dass die Party ausverkauft ist.

Weiterlesen: Apres Ski

Back to the 80

Nachdem wir des Öfteren angesprochen wurden und auch selber schon überlegt hatten, mal wieder eine Mottoparty im Vereinsheim zu veranstalten, wurde vorerst mal bei Piet ein Termin geblockt.

Ein wenig hin und her überlegt, sind wir dann schnell zu dem Entschluss gekommen, wir machen eine „freaky 80er Jahre Party“.

Weiterlesen: Mottoparty

Spender gesucht

Der „Jugendraum“ unseres Vereinsheimes wurde mit einem neuen Fussboden versehen und damit hochwasserresistent gemacht.

Bei der Gelegenheit wurden die alten Stühle ausgetauscht und durch neue ersetzt.

Damit der Etat nicht allzu sehr belastet wird, suchen wir Spender, die bereit sind für einen Stuhl oder auch gerne für mehrere Stühle die Kosten von 70 € / Stuhl zu übernehmen.

Bei Fragen steht Klaus Lettau gerne zur Verfügung

2016 10 neue Stuehle2

 

Anbaden 2015 bei Bremen 10

Das Anbaden bei Bremen 10 fiel in diesem Jahr auf den 1. Mai.

Der neu gewählte Festausschuss hatte alles vorbereitet, nur das Wetter war noch kein Maiwetter.

So gingen die Mutigen bei knappen 14 Grad in die Fluten der Weser. Für heiße Getränke danach war gesorgt und für alle Fälle war auch die Sauna angeheizt worden.

Weiterlesen: Anbaden 2015