Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

die Corona-Pandemie beeinflusst den organisierten Sport in Bremen und Bremerhaven nach wie vor in hohem Maße. Daher möchten wir sie über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Nach unserem Kenntnisstand steht der Sportbetrieb trotz der steigenden Infektionszahlen (noch) nicht im Fokus der Behörden. Gleichwohl appellieren wir erneut an unsere Mitgliedsorganisationen, die gültigen Corona-Auflagen und Hygienemaßnahmen weiterhin strikt einzuhalten

Darüber hinaus möchten wir in Absprache mit der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport und dem Sportamt Bremen folgende Empfehlungen für den Vereinsbetrieb aussprechen: 

Back-to-Basic

  • Aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen empfehlen wir eindringlich, die Vereinsaktivitäten auf das reine Sporttreiben zu beschränken, den geselligen Teil des Vereinslebens zu unterbinden sowie in den Pausen ausreichend Abstand einzuhalten. Nach wie vor ist es elementar wichtig, die bekannten  Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.

 LSB Empfehlungen für die Praxis aus unseren vorangegangen E-Mails:

  • Abstandsregeln einhalten und auf das Handgeben als Begrüßungsform verzichten.
  • Freiwillige Sperrung der Dusch- und Umkleideräume
  • Handwaschmittel und Papierhandtücher in den Toiletten vorrätig halten
  • benutzte Geräte/Oberflächen regelmäßig reinigen
  • Reinigungsintervall auch für Toiletten bedarfsgerecht anpassen
  • Fenster und Türen in den Hallenräumen offenlassen, Frischluftzufuhr sichern (Stoßlüften)
  • Auf Risikogruppen ist besondere Rücksicht zu nehmen
  • zeitliches Ankommen und Verlassen der Hallenräume im Rahmen der Zeitplanung berücksichtigen, um Kontakt zu anderen Gruppen zu vermeiden
  • Vereinsmitglieder sollten die Hallenräume so kontaktarm wie möglich nutzen
  • Von Fahrgemeinschaften ist nach wie vor abzusehen
  • Klönschnack unter Vereinsmitgliedern auf ein Minimum reduzieren. Trinkpausen sind selbstverständlich möglich, aber dienen nicht zum Austausch zwischen Gruppen-mitgliedern.
  • Übungsleiter/innen den Hygiene- und Pandemieplan zugänglich machen und anweisen  
  • die Regeln in der Sportgruppe einhalten
  • die Nutzung der Hallenräume mit Hilfe eines Anmeldeverfahrens koordinieren, um ggf. mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können
  • Outdooraktivitäten sind weiterhin zu bevorzugen

Maskenpflicht auf öffentlichen Sportanlagen, wenn noch nicht vorhanden

  • Ein „Schnuttenpulli“ ist immer dann besonders hilfreich, wenn sich viele Menschen begegnen. Das kann auch auf Teilen des Sportgeländes der Fall sein. Daher empfehlen wir, auf Sportanlagen und selbstverständlich auch in den Sporthallen vor und nach dem Sporttreiben eine Maske zu tragen.

Verzicht auf Umkleiden und Duschen

  • In den vergangenen Wochen haben wir nach Rücksprache mit den Behörden zwischen der Schul- und Vereinsnutzung in den öffentlichen Schul- und Turnhallen unterschieden. Nach aktuellem Stand sind die Schulturnhallen für den Schulbetrieb gesperrt worden. Für die Vereinsnutzung der Schulturnhallen empfehlen wir aufgrund der aktuell kritischen Situation und der steigenden Infektionszahlen, von einer Nutzung der Umkleiden/Duschen abzusehen. Um Irritationen bei Vereinsmitgliedern und/oder Hausmeistern zu vermeiden und aus Solidarität gegenüber unserer Gesellschaft gilt diese Empfehlung bis auf weiteres. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und die damit verbundene Solidarität.

Keine Fahrgemeinschaften und Zuschauer

  • Fahrgemeinschaften sollten aktuell nach Möglichkeit vermieden werden. Darüber hinaus raten wir von Veranstaltungen mit Zuschauern (auch Eltern) aus Gründen des Infektions-schutzes bis auf weiteres ab. 

Reduzierung von Präsenztreffen

  • Wenn möglich, sollten die LSB-Mitgliedsorganisationen vorzugsweise digitale Möglichkeiten für die Gremien- und Vorstandsarbeit verwenden.

Der Landessportbund hält Sie in jedem Fall weiter über die Entwicklung auf dem Laufenden. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

Landessportbund Bremen e.V.

Karoline Müller

Die Saison geht los ……

Mit Beginn der Schulzeit läuft auch bei uns im Verein so langsam wieder der „Alltag“ an.

Es liegen stressige Zeiten hinter uns und zum Teil leider auch noch vor uns. Die Wasserverteilung in den Schwimmbädern musste neu verhandelt werden, wir haben dabei 25% der ursprünglichen Wasserzeiten einbüßen müssen (Vorgabe des LSVB) und dieses galt bei allen Gruppen des Vereins umzusetzen. Das hat nicht bei allen zu Begeisterungsstürmen geführt.
Dank an alle Beteiligten, die hierzu aktiv waren.
 

Wir werden die Angaben auf der Homepage jetzt so nach und nach anpassen. Bitte immer mal wieder nachschauen.

Die Wettkampfmannschaft (WK1) ist der bestehenden Startgemeinschaft TSG Huchting / Blumenthal beigetreten und "firmiert" erstmal unter „TSG Huchting Blumenthal Bremen 10“.

Wir haben jetzt endlich die Genehmigung erhalten, dass unser Wettkampf „Bestenkämpfe 2021“ auf der 50m-Bahn im Unibad stattfinden kann. Hier laufen jetzt die Vorbereitungen an und wir hoffen, dass uns nicht wieder etwas dazwischenkommt.
Alles zu dem Wettkampf gibt es hier
 

Im Sommer hat es eine Open-Air-Generalversammlung gegeben, die recht gut besucht war. Hierbei ergab es eine Änderung in der Besetzung des Vorstandes. Berit Himmelskamp wechselt in die sportliche Leitung und verantwortet dort jetzt als stellvertretende sportliche Leiterin den Bereich Ausbildung und Breitensport. Die freigewordene Stelle für die Mitgliederverwaltung konnte durch einen weiteren Triathleten besetzt werden. Mirco Börn wird sich in Zukunft um diesen Bereich kümmern.

Die Triathleten konnten schon die ersten Wettkämpfe bestreiten. Dazu gibt es eine Reihe von interessanten Berichten, die ihr hier sehen könnt. 

Der Vorstand

 

Es tut sich was ….

Die Belegungspläne wurden aktualisiert (siehe auch unter Schwimmen/Trainingsgruppen

Bad Belegungsplan   Stand
Unibad Unibad neu
15.10.2020
Huchtinger Bad Huchting neu
23.10.2020
Hansewasserbad      
Stadionbad (Freibad)      

das Südbad steht bis Ende des Jahres nicht zur Verfügung.

Siehe dazu den Beitrag bei Buten un Binnen vom 02.09.2020


Ab sofort gilt das folgende einheitliche Hygienekonzept

Beim Betreten der Schwimmbäder ist eine Anwesenheitsliste auszufüllen, damit im Infektionsfall rückverfolgt werden kann, wer zu dem Zeitpunkt im Bad war. Es wird dazu empfohlen 10 Min. vor Trainingsbeginn da zu sein.

Bitte einen persönlichen Stift mitbringen !

Hier kann die Anwesenheitsliste bei Bedarf runtergeladen werden (es gilt nur noch diese). Es empfiehlt sich, dass die ÜL ein Exemplar für alle Fälle dabei haben.


Es wird in diesem Jahr keine Abmeldezeiten während der Ferien geben.


Wir möchten euch hiermit mitteilen, dass der DSV sich dafür entschieden hat die DM und DJM 2020 sowie die DMS 2021 1. u. 2. Bundesliga zu streichen und damit nicht statt finden zu lassen.
Daher wird auch derzeit keine DMS 2021 auf Landesebene durchgeführt werden.


Hier können die Laufwege in den einzelnen Bädern angesehen werden:

Westbad (kann sich ggf. noch ändern)

OTe Bad

Schlossparkbad

Vegesacker Bad (kann sich ggf. noch ändern)


erste Eindrücke nach 4 Monaten Pause.....

Es war herrlich auf einer großen Bahn mit bekannten Sportlern zu trainieren.

Nach über 4 Monaten hat man das Schwimmen nicht verlernt, aber die Kondition bzw. die Schnelligkeit.

Wir freuen uns, dass wir uns wieder ertüchtigen können und nehmen Fahrt auf !

Die Umstände sind etwas sehr ungewohnt, zu Hause duschen und Badebekleidung anziehen, Einlass in die Uni mit Mundschutz, Umziehen…. aber im Wasser sind wir ganz frei und glücklich wie immer!

Lasst uns die Zeit nutzen und das erste Mal in den Ferien in unserem Uni-Hallenbad trainieren!

Jürgen


Für Aktvitäten auf unserem Vereinsgelände gelten weiterhin unsere Hygienekonzepte:

Hygieneplan (für den Sportbetrieb auf dem Vereinsheimgelände) 

Hygieneplan (Ausschank).


Hier ist ein bisschen Historie ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Absage des Wettkampfes „Internationale Bestenkämpfe 2020“

Enttäuscht müssen wir Euch leider mitteilen, dass die Internationalen Bestenkämpfe 2020 nicht stattfinden können.

Wir waren trotz der anhaltenden Corona-Pandemie bereit, die Veranstaltung am 24.und 25. Oktober durchzuführen.

Das Hygienekonzept stand, alle behördlichen Auflagen wurden erfüllt, so dass wir uns sehr auf einen weiteren Schritt zur Rückkehr des Wettkampfsportes gefreut haben.

Doch leider wurde uns kurzfristig von der Betreibergesellschaft des Unibades mitgeteilt, dass uns das Bad aufgrund von fehlendem Personal am Wochenende nicht zur Verfügung steht.

Wir haben bis zuletzt alles versucht, die Veranstaltung stattfinden zu lassen, doch auch der Anruf des Landesschwimmverbandes sorgte nicht für die notwendige Unterstützung, so dass uns keine andere Wahl bleibt, als den Wettkampf abzusagen.

Diese einseitige und sehr kurzfristige Absage seitens des Betreibers ist für uns sehr ärgerlich und frustrierend, weil wir den Termin langfristig vereinbart hatten und alle Planungen trotz der Corona-Pandemie auf die Durchführung des Wettkampfes ausgerichtet waren.

Wir haben uns sehr auf diese Veranstaltung gefreut; es wäre ein wichtiges Zeichen für den organisierten Wettkampfsport in Bremen gewesen.

Ob und wann es einen Ersatztermin für diesen Wettkampf geben wird, werden wir jetzt versuchen zu klären und Euch ggfs. darüber informieren.

Der Vorstand