Die Wettkampfgruppe Nachwuchs (WK N) zu Gast in Sebaldsbrück

Den ersten Wettkampf der Saison 2019/2020 bestritt die von Nina und Bernd Runge betreute Gruppe unserer Nachwuchsschwimmer beim 18. Einladungsschwimmfest der SG Vahr / Sebaldsbrück am 28. September. Der Veranstalter durfte sich über 631 Meldungen von 13 Vereinen aus Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen freuen.

Die Trainer hatten 4 Mädchen und 4 Jungen für 29 Einzelstarts gemeldet. 23 mal schwammen unsere „Kleinen“ unter die besten Drei; wobei hervorzuheben ist, dass durch die Altersklassenwertung (die Jahrgänge 2010/11 sowie 2008/09 wurden zusammen gewertet) die jüngeren SchwimmerInnen es schwerer hatten, sich vorn zu platzieren.

Dennoch gab es viele Bestzeiten und ansprechende Leistungen::

Carl Richard Poek (Jg. 2010) ging viermal an den Start und gewann viermal Gold; sehr ansprechend war seine Bestzeit über 100 m Freistil in 1:29,41 min. Josephine Hartmann (Jg. 2010) sammelt bei ihren 4 Starts den kompletten Medaillensatz mit 2xGold und konnte über 100 m Rücken in 1:37,03 min überzeugen. Simeon Wesner (Jg. 2008) schwamm über 50 m Freistil erstmals unter 40 Sekunden und wurde mit dem 2. Platz belohnt. Auch über 50 m Brust erreichte er eine neue Bestzeit, in 0:44,03 min auf Platz 1; außerdem gab es Gold über 100 m Brust und Silber über 100 m Lagen.

Gleich vier Bestzeiten schwamm Lauri Bojarra (Jg. 2008) und errang 2 Silbermedaillen (50 m Brust und 50 m Rücken) sowie 2 mal Bronze über 50 m Freistil und 100 m Lagen. Mik Langner (Jg. 2010) erreichte in Bestzeiten dreimal Platz 2  und schwamm 50 m Freistil in guten 0:49,29 min. Romy Biedermann (Jg. 2010) zeigt ihre Vielseitigkeit mit vier Bestzeiten über Freistil, Brust und Rücken; sie gewann über 50 m Brust Silber und über 100 m Brust und 50 m Rücken jeweils Bronze. Mit drei neuen Bestzeiten war auch Amelie Mira Entholt (Jg. 2009) sehr erfolgreich; mit ihrer stärksten Leistung gewann sie über 50 m Brust in 0:50,87 die Bronzemedaille. Knapp an ihrer Bestzeit vorbei schwamm Mia Gefken (Jg. 2010) über 50 m Brust; in 0:59,50 min erreichte sie Platz 4.

Es war ein sehr zufriedenstellender Auftakt der WKN, mit vielen Bestzeiten und Qualifikationszeiten für die Landesjahrgangsmeisterschaften im November auf der Kurzbahn.

Einige SchwimmerInnen haben diese Qualifikationszeiten knapp verfehlt; darum: weitertrainieren und bei den Bestenkämpfen erneut an den Start gehen!

Für ihren Einsatz als Kampfrichter bei dieser Veranstaltung bedanken wir uns bei Katja Bojarra und Volker Biedermann.

Uwe Szerbakowski